Die Behandlung der somatischen Dysfunktion nach den Behandlungsempfehlungen der DÄGO, der DGMM/ÄMM und anderer Verbände setzt eine gründliche Untersuchung durch einen Heilkundigen, Arzt oder Heilpraktiker, voraus.
Die Behandlung ohne diesen Behandlungsauftrag (Delegation, Rezept) durch Osteopathen ohne  Nachweis der Heilkunde (naur Arzt oder Heilpraktiker) ist gesetzlich verboten.

Diese primärärztliche Diagnostik erfolgt beim zuweisenden Arzt – meist Hausarzt – oder in der hiesigen Praxis. Der Untersuchungsaufwand ist keine gesetzliche Kassenleistung, deshalb erfolgt die Abrechnung als individuelle Gesundheitsleistung IGeL. Sie erhalten eine Rechnung, die Sie nach Bezahlung im Rahmen der Osteopathie Kostenerstattung bei Ihrer Kasse einreichen können.

 Der Behandlungsaufwand richtet sich nach den Empfehlungen der Fachgesellschaften
und liegt zwischen 60 und 120,-€ je Therapiesitzung (1 Stunde).

Für eine normale osteopathische Therapiesitzung berechnen wir folgende Kosten:
 

strukturelle oder funktionelle osteopathische Therapie**  , je Therapiesitzung    

 80,00 €

Alle Behandlungen sind je Sitzung sofort gegen Rechnung ohne Abzüge gegen Rechnung fällig.

Eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse kann von unserer Seite nicht garantiert werden und hängt auschließlich von den Geschäftsbedingungen der Kassen ab. Sie können sich aber gerne die Kostenübernahme durch einen Kostenvoranschlag durch ihre Kasse bestätigen lassen.