Kontraindikationen für direkte (strukturelle) Techniken

Verdacht auf Blutung
Länger anhaltende Blutung
Gerinnungshemmende  Pharmakotherapie  ohne  kürzliche  Evaluation  des  therapeutischen  Niveaus
Blutgerinnungsanomalien
Erkrankungen  des  Bindegewebes,  wodurch  die  Gewebsbeschaffenheit gefährdet ist
Gefährdete Beschaffenheit der Knochen, Sehnen, Bänder oder Gelenke, wie sie beispielsweise bei  Stoffwechselstörungen,  metastatischen  und/oder  rheumatischen  Erkrankungen  auftreten können
Osteoporose
Osteopenie
Aortenaneurysma
Offene Wunden, Hauterkrankungen, frischer chirurgischer Eingriff
Akuter Hydrocephalus
Hydrocephalus ohne diagnostische Abklärung
Akute Hirnblutung
Akute zerebrale Ischämie, einschließlich transitorische ischämische Attacke
Verdacht auf zerebrale arteriovenöse Malformation
Zerebrales Aneurysma
Bauchschmerzen
Akute Cholezystitis mit Verdacht auf Perforation
Akute Appendizitis mit Verdacht auf Perforation
Akute oder subakute geschlossene Kopfverletzung
Akuter intervertebraler Bandscheibenvorfall mit progressiven neurologischen Zeichen
Verdacht oder Evidenz auf Durchblutungsstörung
Verdacht auf Beeinträchtigung der Arteria vertebralis
Bekannte angeborene Malformation
Akutes Cauda-equina-Syndrom
Linsenimplantation (früher postoperativer Zeitraum)
Unkontrolliertes Glaukom
Neoplasie
Verdacht auf Knochenstörungen wie Osteomyelitis, Knochentuberkulose etc. oder bestehendes Risiko
Spezifische Technik auf eine Region mit einer chirurgischen internen Fixierung eines Gelenks
Beeinträchtigte Knochen- oder Gelenkstabilität, wie sie fokal bei Neoplasie, metastatischen Erkrankungen, purulenter Arthritis, septischer Arthritis, rheumatoiden Erkrankungen, Osteomyelitis, Knochentuberkulose etc. auftreten kann
Akute Fraktur
Knöcherne oder intramuskuläre Hämatome oder Abszesse
Intervertebraler Bandscheibenvorfall
In der Region gedehnte Bänder
Akutes Schleudertrauma (Whiplash Syndrom, Peitschenschlagphänomen) des Nackens

Kontraindikationen für indirekte (funktionelle) Techniken

Für indirekte, fluide, ausgleichende oder reflex-basierte Techniken bei lokaler Anwendung:
Metastatische Erkrankung
Neoplasie
Geschlossene Kopfverletzung